Die besten Appenzeller-Käser ausgezeichnet

Jedes Jahr zeichnet die Sortenorganisation Appenzeller Käse GmbH die zehn besten Käser aus. Massgebend sind die Taxationsresultate im Milchjahr 2016/2017.

Die Sortenorganisation Appenzeller Käse GmbH zeichnet jährlich die zehn besten Käser mit einem Goldvreneli aus. Die Qualitätspunkte der Gewinner lagen auf Topniveau. Die bestem Käselaibe in der Messperiode von Mai 2016 bis April 2017 erreichten von 20 möglichen Punkten beeindruckende 19,769 bis 20 Punkte. Die Punkte werden innerhalb regelmässigen Taxationen vergeben. Der Anteil von 1a-Qualität an der ganzen Appenzeller-Käseproduktion betrug im letzten Milchjahr 98,85 Prozent. Das beweist, dass ein gutes Resultat nicht einfach zu erreichen ist. 

 

Die zehn Gewinner sind:

Marcel Aeschbacher & Andy Rutz, Käserei Gabris, Hosenruck; Chläus Allenspach, Käserei Lenggenwil; Emil Amacker, Käserei Niederdorf, Gossau (1/4 fett); Roman Engeli, c/o Josef Hardegger, Käserei Jonschwil (vollfett); Roman Engeli, c/o Josef Hardegger, Käserei Jonschwil (1/4 fett); Marcel Gabriel, Käserei Schollrüti, Oberbüren; Urs Gemperle, Käserei Kohlbrunnen, Niederbüren; Benno Nietlispach, Käserei Vorderdorf, Untereggen; Peter Steiner, Käserei Dorf, Schwellbrunn; Matthias Thoma, c/o Tannbergkäserei, Käserei Andwil; Othmar Werder, c/o Traber Käse AG; Käserei Kirchberg.

 

Erschienen im St. Galler Bauer KW32/Seite 11


Kommentar schreiben

Kommentare: 0