Käsetage Toggenburg
herzlich willkommen zu Genuss und mehr

Käse ist nichts Anderes, als haltbar gemachte Milch. Nur das? Nein, natürlich nicht. Käse ist etwas typisch Schweizerisches – etwas mit langer Tradition. 

Und: Käse ist vielfältig in der Herstellung, im Geschmack und im Einsatz. Dieser Kulinarik und deren Bekanntmachung hat sich der Verein «Käsetage Toggenburg» verschrieben.
Eigens dafür hat er die Publikumsmesse «Käsetage Toggenburg» geschaffen und bereits mehrfach sehr erfolgreich durchgeführt.

 

Aber der Verein «Käsetage Toggenburg» führt nicht nur die beliebte Publikumsmesse durch, sondern macht sich zusätzlich für seine Mitglieder und weitere Interessierte stark.
Denn gemeinsam kann man mehr erreichen. Daher freut uns Ihr Besuch auf unserer Website. Surfen Sie durch unsere Seite, schnuppern Sie Käseduft und informieren Sie sich über unsere Vereinsaktivitäten.



Aktuelles

Käse Bütschwil AG nominiert

 

Nominiert für den 1. Raiffeisen Unternehmerpreis Ostschweiz

 

«Die ursprünglich inlandorientierte Käserei hat sich durch die innovative Entwicklung eigener Produkte wie den Gwitterchäs, den Roten Teufel oder die Swiss Lady neu positioniert und vermarktet heute ihre regionalen Spezialitäten weltweit.
Von Null auf 380 Tonnen Eigenprodukte in nur vier Jahren. Der regional stark verwurzelte Familienbetrieb bezieht seine Milch von 67 Bauern aus dem gesamten Toggenburg.

 

Ob die Bütschwil Käse AG oder eines der anderen fünf nominierten Unternehmen den ersten Raiffeisen Unternehmerspreis Ostschweiz gewinnt, entscheidet am 9. November eine Fachjury. Die Bevölkerung kann mitwählen, welches Unternehmen den Publikumspreis gewinnen soll.»

 

Mehr dazu: www.raiffeisen.ch/unternehmerpreis


0 Kommentare

Fünf Auszeichnungen für Käserei Stadelmann AG aus Nesslau

7. Schweizer Wettbewerb der Regionalprodukte in Delémont-Courtemelon

 

Alle zwei Jahre findet der Schweizer Wettbewerb der Regionalprodukte statt. In der Schweiz werden jährlich 1,6 Milliarden Franken mit regionalen Erzeugnissen erwirtschaftet – Tendenz steigend. Der Wettbewerb verzeichnete dieses Jahr einen Teilnehmerrekord. Waren es 2015 noch 972 zugelassene Produkte, so sind es dieses Jahr bereits 1’258. Die Produkte wurden in 4 Kategorien von den 192 Jurymitgliedern getestet und bewertet: Milchprodukte, Bäckerei und Konditoreiprodukte, Fleischprodukte, alkoholische Getränke sowie Früchte, Gemüse, Honig und Diverses. Den grössten Teil machten dabei die Produkte der Kategorie «Milchprodukte» mit 413 Produkten aus.

Am 29. September wurde eine internationale Konferenz zum Thema «Wie kann die eigene Region in ein touristisches Gourmet-Reiseziel umgewandelt werden?» durchgeführt und am 30. September und 1. Oktober fand der Regionalprodukte-Markt auf dem Areal der landwirtschaftlichen Schule in Delémont-Courtemelon statt. Zudem wurden am 30. September die Medaillen verliehen. Ausgezeichnet wurden die besten Regionalprodukte, die besten Produzenten sowie der «Prix d’excellence» (das Beste Produkt in der jeweiligen Kategorie).

 

Einen grossen Erfolg durfte Hans Stadelmann mit seinen Produkten am diesjährigen Wettbewerb in Delémont-Courtemelon für sich verbuchen. Je eine Goldmedaille durfte er für den «Toggenburger Lust classic» und den «Sbrinz AOP», eine silberne für den «Toggenburger Lust Grand cru» und zwei bronzenen Auszeichnungen für den «Appenzeller kräftig-würzig» und den «Toggenburger Lust Chnobli» entgegen nehmen.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg.


0 Kommentare